Überwachungssystem

Überwachungssysteme werden genutzt, um Räume, Gebäude und größere Anlagen optisch zu überwachen und die Videoaufnahmen z.B. zur Beweissicherung zu speichern. Wichtigste Bestandteile von Überwachungssystemen sind Netzwerkkameras und Surveillance Stations, auch als Network Video Recorder (NVR) bezeichnet. LAN- oder WLAN-gebundene Netzwerkkameras schicken ihre Videodaten über ein IP-Netzwerk an Surveillance Stations. Dort werden die Daten verarbeitet und auf Festplatten gespeichert, wobei moderne Überwachungssysteme mit Software z.B. zur Bewegungserkennung und E-Mail-Benachrichtigung bei Auffälligkeiten und Alarmen ausgestattet sind. Ein fließender Übergang zwischen Surveillance Stations und NAS besteht insofern, als der Zugriff auf die auf der Surveillance Station gespeicherten Daten sowohl über LAN als auch über Internet möglich ist.