Kunden Login Herzlich Willkommen, Gast.
Jetzt anmelden
Kontaktdaten E-Mail
info@sona.de
Kontaktdaten Telefon
089 - 461 485 090
Warenkorb
Warenkorb ( leer)
Ihr Merkzettel  (0)  |  Warenkorb/ Kasse  (0)
Alles muss raus!

Ausgewählte Restposten und weitere stark reduzierte Artikel:

Unser Newsletter

Unser Newsletter hält Sie stets kostenlosen auf dem Laufenden

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
Mail Elektronik Vertriebs GmbH
Truderinger Str. 240
81825 München

Tel 089 - 46 14 85 090
Fax 089 - 46 14 85 099


1. Geltungsbereich

  • 1.1. Angebote, Lieferungen und Leistungen der Mail Elektronik Vertriebs GmbH
    erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie individuell mit einem Vertretungsberechtigten der Mail Elektronik Vertriebs GmbH vereinbart wurden, im Übrigen bedürfen Abweichungen der schriftlichen Bestätigung durch die Mail Elektronik Vertriebs GmbH.
  • 1.2. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine entgegenstehenden oder ergänzenden Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn ihnen von der Mail Elektronik Vertriebs GmbH nicht ausdrücklich widersprochen wird.
  • 1.3. Kunden im Sinne der Geschäftsbedingungen sind sowohl Unternehmer als auch Verbraucher. Unternehmer sind hierbei natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen Mail Elektronik Vertriebs GmbH in Geschäftsbeziehung tritt, die hierbei in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Verbraucher sind natürliche Personen, die weder im Rahmen gewerblicher noch im Rahmen selbständiger Tätigkeit mit der Mail Elektronik Vertriebs GmbH in Geschäftsbeziehung treten.


2. Angebot

  • 2.1 Angebote der Mail Elektronik Vertriebs GmbH sind stets freibleibend. Die Darstellungen im Shop-System unter www.sona.de stellen noch kein Vertragsangebot dar. Mündlich, in Textform oder elektronisch erteilte Aufträge und Bestellungen gelten erst dann als angenommen, wenn sie durch die Mail Elektronik Vertriebs GmbH in Textform (schriftlich, fernschriftlich oder elektronisch) innerhalb einer Frist von acht Arbeitstagen bestätigt worden sind. Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist gilt das Angebot des Kunden auf Vertragsschluss als abgelehnt. Bei Online Bestellungen erhält der Kunde unmittelbar nach Eingang eine Eingangsbestätigung für die Bestellung.
    Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung senden“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.
  • 2.2. Technische und gestalterische Abweichungen von Beschreibungen und Angaben in Prospekten, Katalogen und schriftlichen Unterlagen sowie Modell-, Konstruktions- und Materialänderungen im Zuge des technischen Fortschritts bleiben vorbehalten, ohne dass hieraus Rechte gegen die Mail Elektronik Vertriebs GmbH hergeleitet werden können.


3. Preise

  • 3.1. Alle Preise verstehen sich ab Lager München in EURO und beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer.
  • 3.2. Die Versandkosten für Lieferungen innerhalb Deutschlands betragen pauschal Euro 6,50 pro Bestellung.
  • 3.3. Die Nachnahmegebühr bertägt 5 €
  • 3.4. Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von EUR 2 fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt.


4. Liefer- und Leistungszeit

  • 4.1. Die Mail Elektronik Vertriebs GmbH liefert die Ware gemäß den getroffenen Vereinbarungen. Die Warenverfügbarkeit und die voraussichtlichen Lieferzeiten sind im Online-Handel auf den Produktseiten angegeben. Sie stehen im Falle eines auf Auftrag des Kunden durchgeführten Deckungsgeschäftes jedoch unter dem Vorbehalt rechtzeitiger Selbstbelieferung. Die Mail Elektronik Vertriebs GmbH ist in einem solchen Fall verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Kenntnis der verzögernden Umstände zu informieren und im Falle der Auflösung des Vertrages bereits erhaltene Zahlungen zurückzuerstatten.
  • 4.2. Ist ein Kunde mit Zahlungen einschließlich Saldoforderungen aus Kontokorrent im Rückstand, ist die Mail Elektronik Vertriebs GmbH vor Ausgleich der offenen Forderungen zur Lieferung nicht verpflichtet.
  • 4.3. Verzögert sich die vereinbarte Lieferzeit, ist der Kunde nach erfolglosem Ablauf einer gesetzten Nachfrist von zwei Wochen berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten, sofern die Verzögerung von der Mail Elektronik Vertriebs GmbH zu vertreten ist. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet.
  • 4.4. Teillieferungen sind, soweit für den Kunden zumutbar, nach Vorankündigung zulässig und gelten als selbständige Leistung der Mail Elektronik Vertriebs GmbH.
  • 4.5. Der Besteller/Kunde ist verpflichtet, den bestellten Gegenstand oder die vereinbarte Dienstleistung abzunehmen. Bei Abnahme hat er sich von der ordnungsgemäßen Beschaffenheit des Kaufgegenstandes oder der Dienstleistung zu überzeugen. Die Abnahme hat vorbehaltlich abweichender Vereinbarung eines Liefertermins zu erfolgen, sobald die Mail Elektronik Vertriebs GmbH die Lieferung oder Dienstleistungserbringung angeboten hat. Bei Abrufaufträgen ohne bestimmte Vereinbarung über den Zeitpunkt des Abrufs, ist der Kunde verpflichtet, die Waren binnen 12 Monaten, gerechnet ab Bestelldatum der Waren, abzunehmen.


5. Versand und Gefahrübergang

  • 5.1. Der Versand erfolgt nach Wahl der Mail Elektronik Vertriebs GmbH.

6. Gewährleistung und Haftung

  • 6.1. Die Gewährleistung beträgt 24 Monate ab dem Zeitpunkt des Gefahrenübergangs.
  • 6.2. Werden Betriebs- oder Wartungsanweisungen nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, entfällt jede Gewährleistung.
  • 6.3. Ist der Kunde Unternehmer, hat er die Ware unverzüglich nach Anlieferung zu untersuchen und wenn sich ein Mangel zeigt, unverzüglich gegenüber der Mail Elektronik Vertriebs GmbH anzuzeigen.
  • 6.4. Mängel liegen vor, wenn die gelieferte Ware technische oder qualitative Fehler aufweisen, die nach dem Stand der Technik vermeidbar gewesen wären, nicht jedoch aus ästhetischen Gründen oder bei Maßabweichungen bis zu 5% der jeweiligen Maße oder Stärken (Toleranzen). Unwesentliche Abweichungen von Äußerlichkeiten (Farbe, Abmessungen, Gewicht) oder anderen Qualitäts- und Leistungsmerkmalen begründen keinerlei Ansprüche des Käufers hinsichtlich Gewährleistung.
  • 6.5. Gewährleistungsansprüche des Kunden gegenüber der Mail Elektronik Vertriebs GmbH aus der Lieferung neuer Waren und der Erbringung von Leistungen sind zunächst auf Nacherfüllung (Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung) beschränkt. Schlägt die Nacherfüllung endgültig fehl oder ist die Nacherfüllung unzumutbar, so hat der Kunde das Recht, eine angemessene Herabsetzung der Vergütung (Minderung), Lösung vom Vertrag oder ggf. Schadensersatz zu verlangen. Bei Rücktritt vom Vertrag ist der Kunde zur vollständigen Rücksendung der Waren verpflichtet.


7. Haftungsbeschränkung

  • Die Mail Elektronik Vertriebs GmbH haftet dem Kunden gegenüber bei einer Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, dem Fehlen zugesicherter Eigenschaften sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz auf Schadensersatz. Soweit gesetzlich zulässig, beschränkt sich die Haftung der Mail Elektronik Vertriebs GmbH auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden, die durch Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit verursacht werden. Eine Haftung für Schäden, die nicht am Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind, ist ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Folgeschäden, atypische Schäden oder entgangenen Gewinn.


8. Eigentumsvorbehalt

  • Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers (Vorbehaltsware). Der Käufer darf bis dahin über die Vorbehaltsware nicht verfügen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insbesondere Pfändungen, ist der Käufer verpflichtet, ausdrücklich auf das Vorbehaltseigentum des Verkäufers hinzuweisen und diesen unverzüglich zu benachrichtigen, damit dieser seine Rechte durchsetzen kann. Soweit der Verkäufer die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten nicht bei dem Dritten beitreiben kann, haftet hierfür der Käufer.
    Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers –insbesondere bei Zahlungsverzug – ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware herauszuverlangen.


9. Zahlung

  • 9.1. Sie können wahlweise per Vorauskasse, PayPal, Rechnung oder Nachnahme bezahlen.
    PayPal:
    Die Belastung Ihres PayPal-Kontos erfolgt, wenn die Ware unser Lager verlässt.
    Kreditkarte:
    Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt, wenn die Ware unser Lager verlässt.
  • 9.2. Gerät der Käufer in Verzug, ist die Mail Elektronik Vertriebs GmbH
    berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt an Zinsen in banküblicher Höhe, mindestens jedoch in Höhe des gesetzlichen Verzuszinses zu berechnen.
  • 9.3. Kommt der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht vertragsgemäß nach oder stellt er seine Zahlungen ein, so ist die Mail Elektronik Vertriebs GmbH
    berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.


10 Aufrechnungsverbot

  • Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt worden sind oder unbestritten bleiben. Zurückbehaltungsrechte aus dem gleichen Vertragsverhältnis bleiben unberührt.


11. Schutz- und Urheberrechte

  • Von der Mail Elektronik Vertriebs GmbH zur Verfügung gestellte Programme und dazugehörende Dokumentationen sind nur für den eigenen Gebrauch des Käufers im Rahmen einer einfachen, nicht übertragbaren Lizenz bestimmt. Der Käufer darf diese Programme und Dokumentationen ohne schriftliche Einwilligung der Mail Elektronik Vertriebs GmbH Dritten nicht zugänglich machen, auch nicht bei Weiterveräußerungen der Hardware. Kopien dürfen lediglich für Archivzwecke, als Ersatz oder zur Fehlersuche angefertigt werden, eine Haftung oder ein Kostenersatz durch Mail die Elektronik Vertriebs GmbH für solche Kopien ist ausgeschlossen. Sofern Originale einen Urheberrechtsschutz hinweisenden Vermerk tragen, ist dieser vom Kunden auch auf Kopien anzubringen.


12. Widerrufsbelehrung

  • Widerrufsrecht
    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
    Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

    Mail Elektronik Vertriebs GmbH, Truderinger Str. 240, D-81825 München
    E-Mail: vertrieb@sona.de
    Tel: +49 (0) 89 - 46 14 85 090

    Widerrufsfolgen
    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

    Ausschluss des Widerrufsrechts
    Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden.

    Finanzierte Geschäfte
    Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat.
    Ende der Widerrufsbelehrung


13. Export

  • Der Export von Waren in Nicht-EG-Länder bedarf der schriftlichen Zustimmung der Mail Elektronik Vertriebs GmbH. Die Verpflichtung des Kunden, die gesetzlichen Ein- und Ausfuhrbestimmungen zu beachten bleibt unberührt.


14. Anzuwendendes Recht

  • Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (Convention of Contracts for the International Sale of Goods - CISG) ist ausgeschlossen. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.


15. Erfüllungsort und Gerichtsstand

  • Für sämtliche Streitigkeiten aus dem zwischen dem Kunden und der Mail Elektronik Vertriebs GmbH bestehenden Vertragsverhältnis ist Erfüllungsort und Gerichtsstand München, wenn der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.


16. Teilnichtigkeit

  • Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Anstelle unwirksamer Bestimmungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.